EMILIA KRELLMANN

seit 10/2018
Kunstgeschichte (Master), Technische Universität Dresden

10/2017 – 02/2018
Auslandssemester Karls-Universität, Prag

10/2014 – 08/2018
Kunstgeschichte mit Ergänzungsbereichen Musik- und Architekturwissenschaft (Bachelor), Technische Universität Dresden

 

Praktika und Tätigkeiten

10/2017 – 02/2018
StellArt Gallery, Prag

09/2017 – 12/2016
Galerie Gebr. Lehmann, Dresden

03/2016 – 06/2016
Alte Feuerwache Loschwitz e. Kunst- und Kulturverein, Dresden

 

Die angenommene Bedeutung eines Kunstwerkes ist nach heutigem Ermessen im Verständnis seiner Funktion, Struktur sowie einer soziologischen und politischen Autorität zu finden. Es geht also um die Genese einer Deutung auf der Grundlage von Verständnis und Bloßlegung von Inhalten, die die Existenz des Kunstwerkes erst plausibel machen.

Emilia Krellmann, Master-Studentin der Kunstgeschichte an der TU Dresden, macht diese Annahme zum Mittelpunkt jeglicher Kunstbetrachtung und begreift deren wissenschaftliche Auslegung eigen als objektivistische Interdependenz von selbständiger Recherche und Analyse, von Reflexion verbaler und visueller Inhalte und vor allem auch von persönlichem Weitblick. So hat sich Emilia Krellmann neben ihrem theoretischen Studium der Kunstgeschichte an der TU Dresden dem internationalen und kulturellen Austausch verschrieben. Seien es Praktika und Austauschprogramme, oder das Reisen als private Passion: Kultur und Gesellschaft, ihre Geschichte und deren Zusammenhänge sind als soziologische und politische Indikatoren für die angehende Kunsthistorikerin immer mit künstlerischen Positionen zu vereinbaren.

  • emiliakrellmann@aol.com
Scroll Up